Neubau Leitzentrale Hannover-Anderten

Offenes Design und große Fensterfronten

Der Neubau der Schleusenleitwarte in Hannover ist eine Erweiterung des vorhandenen Bauhofs und setzt sich aus zwei Baukörpern zusammen. Der zweigeschossige Leitwarteraum ist das Herzstück der Leitstelle. Durch eine größere Bauhöhe und eine vorpatinierte Kupferfassade hebt er sich optisch vom Rest des Gebäudes ab. Die Nordost-Fassade ist raumhoch verglast und bietet einen weiten Ausblick auf den Mittellandkanal. Zudem versorgen vier große Oberlichter den Raum mit blendfreiem Tageslicht. 

Naturnahe Farben schaffen eine entspannte und beruhigende Atmosphäre im Innern, die durch runde Formen in der Inneneinrichtung aufgenommen und weiterentwickelt wird. In Anlehnung an die Oberlichter und die rund angeordneten Arbeitsplätze wurde das Lichtkonzept entworfen. Die Form der Leuchten verlängert den Lichtschacht der Oberlichter optisch, sodass sich die Beleuchtung dezent in das Gesamtkonzept des Raumes einfügt.

Die vorhandenen Steuerstände und Leitzentralen der Schleusen im Bereich der WSA Braunschweig und Uelzen entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und wurden daher durch den Neubau der Leitzentrale Hannover-Anderten ersetzt, die bis zu 16 Schleusenkammern auf dem Mitteland- und Elbe-Seiten-Kanal steuert. 

Künftig können von der Leitzentrale aus Schleusenanlagen und Pumpwerke in den Räumen Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Uelzen und Lüneburg fernbedient werden. Diese Fernbedienung ermöglicht einen bedarfsgerechten und flexiblen Betrieb der Anlagen.

Darüber hinaus kann der Betriebsdienst bei allen angeschlossenen Schleusen nun auf einen 24 Stunden Betrieb ausgeweitet werden. Eine höhere Verfügbarkeit der Wasserstraße ist damit sichergestellt und macht sie neben den ökologischen Vorteilen noch wirtschaftlicher.

Damit wird für die Zukunft eine kundenorientierte und wirtschaftliche Betriebsbereitschaft der Anlagen weiter ausgebaut.

  • Architektur: TRAPEZ ARCHITEKTUR GmbH, Hamburg, mit eggersmende architekten, Braunschweig
  • Freiraumplanung: Kessler.krämer Landschaftsarchitekten
  • TGA: Kofler energies Ingenieurgesellschaft Braunschweig
  • Bauherr: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Braunschweig
  • Fotograf: helsberg-studios, www.helsberg-studios.de

Lassen Sie uns zusammen arbeiten

Ihnen gefallen unsere Arbeiten? Dann lassen Sie uns gemeinsam Ihr nächstes Projekt planen. Wir sind Experten für Fotografie und möchten Ihr Unternehmen in Szene setzen. Klicken dazu einfach auf den Button "Kontakt aufnehmen"

Projekt fotografisch begleitet von
 Johannes David Helsberg

Johannes ist Fotograf mit Sitz in Hannover, eigenem Studio und mobilem Equipment für On-Location-Shootings. Er studierte Komposition für Neue Musik und Medien an der HMTMH - Hannover und ist seit 2016 als selbstständiger Fotograf tätig.

Arbeitsschwerpunkte liegen in der People- und Portrait-Fotografie im Business- und Privatbereich, Produktfotografie und Architekturfotografie. Im Privatbereich ist er als Hochzeits- und Familienfotograf tätig.

Folge mir auf

Weitere Beiträge

Anna F. // Portrait Shooting
Commercial & Product
Charakter-Headshots
Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!
>
error: Inhalt ist geschützt